Über uns

Die Geschichte des Ordo franciscanus saecularis (dt. weltlicher franziskanischer Orden)  – auch Franziskanische Gemeinschaft genannt- beginnt zu Lebzeiten des heiligen Franz von Assisi. Schon damals wollten Menschen nach seinem Beispiel Christus nachfolgen, aber ihren Lebensstand nicht aufgeben.

Heute findet man den OFS weltweit.

Was heißt es, im OFS zu sein?

Im Mittelpunkt des Lebens steht die Liebe zu Jesus und ihm immer wieder zu begegnen durch die Auseinandersetzung mit dem Evangelium. Ein OFS-Mitglied versucht im Alltag das Charisma des Hl. Franz nachzuahmen und weiterzugeben: Seine Nächstenliebe, die Armut und  den Wunsch nach Frieden.

Wie sieht das konkret aus?

Das Leben einer Schwester / eines Bruders im OFS ist zum Einen geprägt durch Selbstverantwortung im Glauben, zum Anderen gibt es regelmäßige Treffen mit der Gemeinschaft zum Austausch, gemeinsamem Gebet und Auseinandersetzung mit der Bibel oder franziskanischen Texten. Natürlich nimmt ein OFS-Mitglied auch an den Gottesdiensten und dem Leben in seiner Gemeinde teil.

OFS in Hamburg

Die Franziskanische Gemeinschaft besteht aus einem polnisch und einem deutsch sprechenden Teil mit geistlicher Assistenz durch die Franziskaner-Minoriten.

OFS Hamburg